Menu

Eiskollaps-Prognose: Forscher verwundern mit Korken-Orakel

May 5, 2014 - Climate
Eiskollaps-Prognose: Forscher verwundern mit Korken-Orakel

Potsdamer Wissenschaftler verbreiten eine schrille Warnung: Eine Art Eis-Korken in der Antarktis drohe zu tauen. Gletscher könnten ins Meer fließen – die Wasserpegel würden weltweit um vier Meter steigen. Haben die Forscher also ein neues Klimarisiko enttarnt? Nein.

Hamburg – Klimaforscher wenden sich verstärkt der fernen Zukunft zu. Kürzlich sorgte eine Studie für Aufsehen, die den Anstieg der Ozeane für 2000 Jahre fortschrieb und aufgrund dessen den Untergang von 136 Weltkulturerbe-Stätten in Aussicht stellte. Nun nimmt derselbe Autor, Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK, einen weiteren delikaten Ort in den Fokus seiner Langzeitszenarien: das Wilkes-Becken im Osten der Antarktis. Dort drohe der Kollaps des Eisschildes, was den Meeresspiegel um vier Meter heben könnte.

Lediglich eine Art Korken aus Eis blockiere die Gletschermassen im Hinterland, er verhindere bislang, dass sich die Eisströme in den Ozean ergössen, schreiben Levermann und sein PIK-Kollege Matthias Mengel im Fachblatt “Nature Climate Change”. Das Eis liege im Wilkes-Becken abschüssig wie in einer gekippten Flasche, erklärt Mengel in einer Mitteilung seines Instituts. “Wird der Korken gezogen, entleert sie sich.”

Read more at : http://www.spiegel.de/fotostrecke/ost-antarktis-gletscher-schmelze-prognose-durch-tauen-von-eisbarriere-fotostrecke-114126.html